Alphörner

Die Geschichte der Alphornbläser-Gruppe in Maierhöfen

1971 gründeten Adolf und Ulrich Zeh und Hans Mayer (alle Mitglieder der Musikkapelle Maierhöfen) die Alphorngruppe Maierhöfen. Später kamen Heinrich Diller und Ulrich Metzler noch dazu. Auch Reinhold Dopfer aus Grünenbach spielte einige Zeit mit. Als 1996 die Gruppe zu zerfallen drohte, wurde sie neu aufgestellt mit: Adolf Zeh, Artur Schwarz, Eppel Sepp und Peter Schweinberger. 2010 schied Adolf Zeh als letztes Gründungsmitglieder aus und Christian Briegel kam dazu. Somit besteht die Gruppe derzeit aus vier Mann.

 

Seit 2004 ist die Alphorngruppe Maierhöfen Mitglied der Euregio Alphorngruppe Via Salina. Hier sind Alphorngruppen aus den Landkreisen Oberallgäu, Ostallgäu, Unterallgäu und dem Westallgäu sowie aus Tirol/Außerfern und Oberbayern zusammengeschlossen. Die Euregio Alphorngruppe Via Salina bietet eine CD an "Das Allgäuer Alphorn und seine Geschichte". Die Alphornbläser aus Maierhöfen haben ca. 25 - 30 Auftritte im Jahr. Mehr zur Geschichte und der Verwendung der Alphörner im Allgemeinen bei Wikipedia

 

 

Termine 2015 - Auftritte im Rahmen des Sommerprogrammes in Maierhöfen

 

24.07.2015



31.07.2015

 

Landhotel Grenze 19.30 Uhr
(bei jeder Witterung)


Naturlandhaus Krone 19.30 Uhr
(nur bei gutem Wetter)

 

Bisherige große Auftritte der Gruppe:

-    Aufnahmen im Bayrischen Rundfunk
-    Teilnahme beim Bayerwald Grand Prix in Bodenmais
-    Kurdistanreise: Auftritt im Deutsch-Kurdischen Kulturzentrum in Kurdistan/Irak.

 

Kontakt:

Arthur Schwarz
Brunnenweg 1
88167 Maierhöfen
Tel:  08383 / 7523