Bannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur StartseiteBannerbild | zur Startseite
 

Mitteilung der Wasserversorgung Heimenkirch-Opfenbach (WHO)

Röthenbach, den 10. 06. 2024

WHO - Trinkwasser - Aufhebung der Abkochanordnung - weitere Chlorung

Die Proben vom Donnerstag haben ergeben, dass nur noch in einem Brunnen eine ganz geringe Keimzahl vorliegt.  
Ebenfalls einen ganz geringen Befund ergab die Probe des Hochbehälters Mellatz. Die Chlorung des Trinkwassers wird fortgesetzt.
Weiterhin werden laufend Proben in den Brunnen und im Netz entnommen. 
Wenn drei aufeinanderfolgende Proben komplett ohne Befund bleiben, wird über die Beendigung der Chlorung entschieden.

In Absprache mit dem Gesundheitsamt wird die Abkochanordnung aufgrund der wirksamen Chlorierung aufgehoben.
 


 

WHO – bakterielle Belastung Trinkwasser – Zwischeninfo

Die Chlorung läuft und wird auf jeden Fall bis nächste Woche andauern.
Es wurden erneute Wasserproben in den Brunnen und im Wassernetz genommen.
Wir rechnen mit einem Ergebnis am Montag. 

Dann wird auch über die Fortdauer der Abkochanordnung zusammen mit dem Gesundheitsamt entschieden.
Die Abkochanordnung gilt also weiterhin.
 


 

Für die Gemeinde Röthenbach gilt eine Abkochanordnung des Trinkwassers!

 

Durch die Starkregenfälle sind die Stände der Brunnen des Verbandes stark angestiegen. In dieser Situation können – durch den schnellen Zustrom – Keime in die Brunnen gelangen.  Aus Erfahrung wurde Anfang der Woche eine Probe zur Analyse gegeben.

Diese hat eine geringe bakteriologische Belastung der Brunnen bestätigt.

Zusammen mit dem Gesundheitsamt am Landratsamt Lindau wurde eine Chlorung des Wassers festgelegt.

Um möglichst alle Risiken auszuschließen, ist das für den Verzehr gedachte Trinkwasser bis auf Weiters abzukochen.

 

Abkochanordnung – Was bedeutet das?

Die Maßnahmen wie Chlorung der Wassergewinnung, Spülung des Verteilungsnetzes, Kontrolluntersuchungen nehmen Zeit in Anspruch, deshalb wird das Abkochen des Trinkwassers angeordnet.

• Trinken Sie Leitungswasser nur abgekocht.

• Nehmen Sie für die Zubereitung von Speisen ausschließlich abgekochtes Wasser.

• Zum Zähneputzen und zum Reinigen offener Wunden sollten Sie ebenfalls abgekochtes Wasser verwenden.

• Lassen Sie das Wasser einmalig sprudelnd Aufkochen und dann langsam über mindestens 10 Minuten abkühlen. Die Verwendung eines Wasserkochers ist aus praktischen Gründen zu empfehlen.

• Sie können das Leitungswasser für die Körperpflege (Duschen, Baden), für das Reinigen von Bedarfsgegenständen (Geschirr), für das Reinigen von Wäsche und für die Toilettenspülung nutzen.

 

Über die Entwicklung und den Verlauf der Maßnahmen wird auf der Homepage der Gemeinde Heimenkirch – Wasserversorgung, den Gemeinde-Apps und über die Presse informiert.